DRK Deißlingen - Lauffen

  Zur DRK-Homepage

Deißlinger Rotkreuz-Geschichte im Überblick S.1

1957 - 2003


  Hier geht's weiter ins Jahr 2004  
2003 31.12.2003 Ein einsatzreiches Jahr geht zu Ende . Die Bereitschaft hatte im Jahr 2003  76 Einsätze zu verzeichnen .  
2003 12.2003 Umzug des Magazins aus der Pfarrgasse auf den Kehlhof  
2003 12.2003 Bei einer Gemeinderatssitzung wird über die Belegung des alten Feuerwehrhauses entschieden und abgestimmt . Die Bereitschaft bekommt 3 Garagen und 1 Abstellraum zugesprochen . VIELEN DANK dafür an die Gemeinderäte/innen und dem Bürgermeister .  
2003 19.09 und 20.09.2003 JRK - Kinderfreizeit Tripsdrill Bericht
2003 11.07.2003 Ausrichten der Kreisdelegiertenversammlung des DRK Kreisverbandes Rottweil in der Turnhalle in Lauffen  
2003 Teilgenommen am Ferienprogramm in Deißlingen - Lauffen Bericht
2003 06.07.2003 Blaulichttag mit der Feuerwehr und der Polizei in Deißlingen / Kehlhof ein großer Erfolg . eine KFZ - Verbandskastenkontrolle , Infos zu den Themen Blutspenden , Hausnotruf und Essen auf Rädern , die Rettungshunde aus Villingen zeigten Ihr Können , einen Rettungswagen , unseren Unfallhilfsstellenanhängen wurden von Seite des DRK's vorgestellt . Vielen Dank an die Rettungshundestaffel aus Villingen und an den hier in Deißlingen wohnenden Hauptamtlichen Marcus Stotz , der den Rettungswagen vorstellte . Bericht
2003 28.03.2003 Generalversammlung für das Jahr 2002 : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Bürgermeister Wolfgang Wesner , Schriftführerin Renate Huppert , Kassiererin Johanna Jehle , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , Bereitschaftsleiterin Alexandra Ott , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Alexandra Ott und Edeltraud Rapp

Übergabe des Defibrillators von der Gemeinde durch Bürgermeister Wolfgang Wesner an die DRK Bereitschaft .

Bericht
2003 08.03.2003 Urkunde vom Landesverband Baden Württemberg für das Kochen in Rottweil zugunsten der Suppenküche in Weißrussland / Minsk Bericht
2003 Erforderliche Fortbildung zum Einsatz des Defibrillators .  
2002 22.11.2002  Erste Tag Online , mehr Information für alle  
2002 16.11.2002 Kochen im Auftrag des Landesverbandes in der Fußgängerzone in Rottweil für einen guten Zweck und Urkundenverleihung vom DRK - Landesverband . Bericht
2002 Antrag für einen Zuschuss bei der Gemeinde für die  Beschaffung eines Defibrillators gestellt und die Gesamtübernahme der Kosten durch die Gemeinde genehmigt bekommen .  
2002 Generalversammlung für das Jahr 2001 : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Bürgermeister Wolfgang Wesner , Schriftführerin Renate Huppert , Kassiererin Johanna Jehle , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , Bereitschaftsleiterin Alexandra Ott , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Alexandra Ott und Edeltraud Rapp Bericht
2001 Übergabe des alten Unfallhilfsstellenanhänger vom Kreisverein Rottweil an die Bereitschaft Deißlingen . Generalüberholung in 1200 Stunden von Uwe Pfundstein und Detlef Ott . Bericht
2001 Teilgenommen am Ferienprogramm in Deißlingen - Lauffen Bericht
2001 Generalversammlung für das Jahr 2000 : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Bürgermeister Wolfgang Wesner , Schriftführerin Renate Huppert , Kassiererin Johanna Jehle , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , Bereitschaftsleiterin Alexandra Ott , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Alexandra Ott und Edeltraud Rapp   
2000 Generalversammlung für das Jahr 1999 : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassiererin Johanna Jehle , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , Bereitschaftsleiterin Alexandra Ott , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Alexandra Ott und Edeltraud Rapp   
2000 Im April 2000 haben wir vom K-Schutz einen neuen LKW als Zugfahrzeug für die Feldküche erhalten . Der geliebte "Asterix" , ein Hanomag Bj.1962 wird in den Ruhestand geschickt .  
1999 Generalversammlung für das Jahr 1998 : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassiererin Johanna Jehle , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , stellvertretende Bereitschaftsleiter Uwe Zinsmeister , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Alexandra Ott und Uwe Zinsmeister   
1997 Seit 02.1997 bildet der OV Deißlingen mit dem OV Rottweil die Einsatzeinheit 1 im Kreis Rottweil , die im Katastrophenfall und auch bei Sucheinsätzen , Großbränden , 130 Jugendliche mit Salmonellenvergiftung , usw. in Einsatz kommen .  
1997 Ab 16.03.1997 monatlich Seniorennachmittage . Durchgeführt von Alexandra Ott , Kerstin Seligmann , Ute Pfundstein .  
1997 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassiererin Johanna Jehle , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , stellvertretende Bereitschaftsleiter Uwe Zinsmeister , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Anja Huppert   
1995 Das erste Jahr Nachbarschaftshelfer , ging mit 45 Einsätze zu Ende . Das erste Jahr mit einer Gruppe von 5 Leuten zu Einsätzen , wo man alles zu sehen bekommt . Als erste Gruppe im Landkreis Rottweil zu Hausnotfällen .  
1994 1994 Bei der Abschlussbesprechung mit den Rettungssanitäter sind alle positiv der Sache gegenüber eingestellt . Aufbau der Gruppe Nachbarschaftshelfer durch Uwe Pfundstein . Antrag um einen Zuschuss bei der Gemeinde , 30 % der Kosten übernahm die Gemeinde , Mehrausbildung bei den Freiwilligen , Material kaufen und Koffer einrichten , neue Funkalarmempfänger wurden gekauft .  Ziel war , dass die Gruppe nicht nur bei Brand oder Verkehrsunfällen ausrückt wie bisher , sondern auch bei Notfällen wie z.B. Herzinfarkt , Schlaganfall , starke Blutung , usw. , wo es gilt , so schnell als möglich zu helfen .   
1993 1993 Erste Gespräche zwischen Kreisgeschäftsführer H. Kleebauer und Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein über den Versuch , dass Bereitschaftsmitglieder nicht nur zu Bränden oder Verkehrsunfälle in Einsatz kommen , sondern auch bei Hausnotfällen , wo jede Minute zählt . Uwe Pfundstein fährt für ein Halbes Jahr den Versuch in Deißlingen .  
1993 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , stellvertretende Bereitschaftsleiter Uwe Zinsmeister , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter Kai Haller und Simone Sülzle  
1990 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , stellvertretende Bereitschaftsleiter Thomas Buneta , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter Kai Haller und Astrid Bandle  
1989 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Gerhard Thiede , stellvertretende Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter Kai Haller und Astrid Bandle  
1988 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Gerhard Thiede , stellvertretende Bereitschaftsleiter Uwe Pfundstein , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter nicht besetzt  
1987 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , stellvertretende Bereitschaftsleiter Gerhard Thiede , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter nicht besetzt  
1986 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , stellvertretende Bereitschaftsleiter Gerhard Thiede , Arzt Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter Gerhard Thiede und Petra Brand  
1985 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , stellvertretende Bereitschaftsleiter Detlef Ott , Arzt Dr. Görlich und Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter Gerhard Thiede und Petra Brand  
1982 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Ingrid Senn , Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , stellvertretende Bereitschaftsleiter Detlef Ott , Arzt Dr. Görlich und Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiterin Hilde Hauser  
1982 1982 Kauf eines neuen VW - Buses als Mannschaftswagen .  
1981 Wieder eine Jugendrotkreuzgruppe (seit 1972 keine mehr) in Deißlingen . Die JRK - Leiterin war Hilde Hauser .  
1980 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Dr. Pfitzinger , 2. Vorsitzender Hans Ohnmacht , Schriftführerin Renate Huppert , Kassierer Walter Maier , Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , stellvertretende Bereitschaftsleiter Detlef Ott , Arzt Dr. Görlich und Dr. Pfitzinger , Jugendrotkreuzleiter nicht besetzt  
1979 Der OV Deißlingen betreut seit 1979 die Orte Deißlingen , Lauffen , Wellendingen und Wilflingen .  
1978 16.01.1978 wurde zum ersten mal der zuständige Kreisverband Rottweil genannt .  
1978 Es konnte ein zweiter Bereitschaftsarzt gewonnen werden : Dr. Pfitzinger  
1977 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Josef Görlich , 2. Vorsitzender Anton Sorg , Schriftführerin Irene Pschesang , Kassierer Rudolf Bohm , Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , stellvertretende Bereitschaftsleiter Detlef Ott , Arzt Dr. Görlich , Jugendrotkreuzleiter nicht besetzt  
1977 1977 wurde die "Rettungswache Deißlingen" aufgelößt .  
1974 Es konnte wieder ein Bereitschaftsarzt gewonnen werden : Dr. Görlich  
1973 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Josef Görlich , 2. Vorsitzender Anton Sorg , Schriftführerin Irene Pschesang , Kassierer Rudolf Bohm , Bereitschaftsleiter Lothar Grüner , stellvertretende Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , Arzt nicht besetzt , Jugendrotkreuzleiter nicht besetzt  
1973 1973 wurde für 16000 DM ein neuer VW - Bus angeschaft .  
1972 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Josef Görlich , 2. Vorsitzender nicht besetzt , Schriftführerin Irene Pschesang , Kassierer Rudolf Bohm , Bereitschaftsleiter Lothar Grüner , stellvertretende Bereitschaftsleiter Heinz Kunz , Arzt Dr. Weber , Jugendrotkreuzleiter Detlef Ott  
1969 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Josef Görlich , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführerin Irene Pschesang , Kassierer Rudolf Bohm , Bereitschaftsleiter Lothar Grüner , stellvertretende Bereitschaftsleiter H. Vierecke , Arzt Dr. Weber , Jugendrotkreuzleiter Detlef Ott  
1968 Der anfängliche Mitgliedsbeitrag wird 1968 von 4,00 DM auf 5,00 DM erhöht .  
1967 Erste Jugendrotkreuzgruppe in Deißlingen . Der JRK - Leiter war Detlef Ott .  
1967 28.Oktober 1967 Feier 10 jähriges Bestehen im Hohenzoller .  
1967 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Josef Görlich , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführerin Irene Pschesang , Kassierer Rudolf Bohm , Bereitschaftsleiter Lothar Grüner , stellvertretende Bereitschaftsleiter Kurt Mordau , Arzt Dr. Weber ,   
1966 Ab 01 April 1966 wird der Krankentransport von Schwenningen durchgeführt , nur noch die Notfallrettung wird vom DRK Deißlingen durchgeführt .  
1964 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Josef Görlich , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführerin Irene Pschesang , Kassierer Rudolf Bohm , Bereitschaftsleiter Lothar Grüner , stellvertretende Bereitschaftsleiter Peter Borrmann , Arzt Dr. Weber  
1963 Das DRK Deißlingen konnte zum ersten Mal einen Bereitschaftsarzt gewinnen :Herr Dr. Weber  
1963 Das DRK Deißlingen konnte bei einer Generalversammlung am 25.1.63 folgende DRK - Helfer für 5 jahre ehren : Anna Gaßner , Adolf Kreiser , Roland Kreiser , Lothar Müller , Lothar Roser , Rudolf Schweizer , Dieter Grüner , Peter Borrmann  
1962 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Rudolf Bohm , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführer Gerda Borrmann , Kassierer Lothar Grüner , Bereitschaftsleiter Lothar Grüner , stellvertretende Bereitschaftsleiter Peter Borrmann  
1962 Der OV Deißlingen betreut die Orte Deißlingen , Lauffen , Horgen u. Wellendingen .  
1962 1962 Erstes Fahrzeug , ein VW - Bus Krankenwagen , bis dahin stellte die Firma Grüner ihr Fahrzeug zu Verfügung . Ab da an wurden mit dem Krankenwagen Verletzte in Krankenhaus gefahren . Der Krankenwagen war Tag und Nacht mit Helfer des DRK Deißlingen besetzt und die Besatzung wurde direkt angerufen .  
1960 Geänderter Vorstand : 1. Vorsitzender Rudolf Bohm , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführer Charlotte Jerger , Kassierer Dieter Grüner , Bereitschaftsleiter Adolf Kreiser , erste stellvertretende Bereitschaftsleiter Lothar Grüner  
1959 Ämterverteilung : 1. Vorsitzender Bürgermeister Deißlingen Edwin Reuter , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführer Charlotte Jerger , Kassierer Dieter Grüner , erster Bereitschaftsleiter Adolf Kreiser  
1958 Am 21.Nov.1958 erste Blutspendeaktion im Rathaus in Deißlingen , 89 Leute kamen .  
1957 Am 04.12.1957 bekam die Deißlinger Bereitschaft die ersten eigenen Sanitätstaschen .  
1957 Gründung am 17 Okt. 1957 im Gasthaus Hohenzoller, Anwesend waren : Vizepräsident des Landesverbandes BW und Vorsitzender des Kreisvereins Rottweil H. Dr. Kohler , stellv. Landesbereitschaftsarzt H. Dr. Walz , Bürgermeister Deißl. Edwin Reuter , Adolf Kreiser , Peter Borrmann , Heinz Kunz , Dieter Grüner , Oberinspektor Ginther , 

Aus den Wahlen ging hervor :1. Vorsitzender Bürgermeister Deißlingen Edwin Reuter , 2. Vorsitzender Adolf Kreiser , Schriftführer Peter Borrmann , Kassierer Dieter Grüner ,

DRK Deißlingen gehört zum Kreisverein Schwenningen

 
1957 In der Zeit zwischen dem 08.04.1957 und dem 17.10.1957 wurden Dienste wie zum Beispiel :Haus - und Straßensammlung , Feuerwehrübung , Ausstellung , Fußballjubiläum , Einweihung der ev. Kirche und Bundesjugendspiele besetzt und von Schwenningen mit Gerätschaften ausgestattet .  
1957 Am 01.Juni 1957 wurde die Deißlinger DRK Gruppe mit Uniformen ausgerüstet . Die DRK Gruppe gehörte zu diesem Zeitpunkt zu Schwenningen .  
1957 Es gab ein Fortbildungskurs in Schwenningen den 11 Männer und 4 Frauen aus Deißlingen besuchten . Abschlußprüfung am 03.05.1957 fiel zur vollen Zufriedenheit aus . Anwesend waren Vizepräsident des Landesverbandes H. Dr. Kohler , stellv. Landesbereitschaftsarzt Dr. Walz , Bürgermeister von Deißlingen H.Reuter und einige Gemeinderäte .  
1956  Am 30.10.1956 wurde in Schwenningen ein Erste Hilfe Kurs abgehalten , der von Deißlinger Leuten besucht wurde , da die Absicht bestand in Deißlingen eine DRK Gruppe zu bilden .