Bundeskampagne

"Bleibohne Gewalt"

Die zunehmende Gewaltbereitschaft - sei es gegen Ausländer, Schüler oder Mitmenschen - ist zu einem großen Problem unserer Gesellschaft geworden. Dagegen wollen wir vom Jugendrotkreuz aktiv werden. In unserem Kreisverband sind 1200 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 6 und 27 Jahren organisiert. Viele von Ihnen haben sicherlich selbst schon einmal Gewalt erfahren beziehungsweise sind Zeuge von Gewalttaten geworden.



In der Kampagne "Bleib COOL ohne Gewalt" werden wir zeigen, dass man Streitigkeiten auch ohne Schlägereien und Hass-Parolen schlichten kann. Schließlich sind Konflikte Bestandteil unseres Lebens. Sie sind grundsätzlich nichts Negatives. Vielmehr fördert jeder Konflikt, gegensätzliche Meinungen und Wahrnehmungen zu sehen. Anschauungen zu überdenken und das eigene Tun zu verändern. So gesehen müssten wir Konflikte fördern. Aber das Gegenteil ist oft der Fall. Es werden Konfliktverhinderungsstrategien propagiert anstatt Konfliktlösungen zu suchen. Im Rahmen dieser Kampagne werden wir uns daher mit Konfliktlösungen beschäftigen.

Der inhaltliche Schwerpunkt der Kampagne liegt im Kreisverband Stuttgart auf der Gewalt unter Kindern und Jugendlichen in Deutschland, welche sie in ihrer Lebenswelt, ihrem Umfeld wie zum Beispiel Schule, Familie, Freizeit, Freunde erleben.

Zu diesem Thema wird es 2002 verschiedene Aktionen und Lehrgänge geben. Zudem soll es in den Jugendgruppen vor Ort angesprochen werden.


11-sa-wofrülig.jpg (23746 Byte)

Diese Postkarte entstand bei der Auftaktveranstaltung zur Sammelwoche 2002 in Stuttgart und wurde zur besten Postkarte Baden-Württembergs gewählt. (anklicken zur Ansicht im Großformat) 
Die Sieger der anderen Landesverbände finden Sie unter dem folgenden Link , ebenso können Sie hier diese Postkarte als elektronische Grußkarte versenden:
http://www.jrk.drk.de/gewalt/pk-galerie/index.htm